<< Zurück zu den Neuigkeiten

Autounfall: So verhalten Sie sich korrekt

car-accident-clipart.png

Ein Autounfall kann jeden treffen. Manchmal hat man ihn selbst verschuldet, manchmal ist die Schuldfrage nicht eindeutig zu klären und gelegentlich war man nicht einmal an Ort und Stelle, als das eigene Fahrzeug in den Unfall verwickelt wurde. Wie man im jeweiligen Fall vorgeht und welche Maßnahmen bei einem Autounfall zu ergreifen sind,

Wie verhalte ich mich am Unfallort richtig?

Nach einem Unfall ist es wichtig die Ruhe zu bewahren und Folgendes zu beachten:

 

1. Absicherung der Unfallstelle

  • Warnblinkanlage einschalten
  • Warnweste anziehen
  • Warndreieck in etwa 100 Metern Entfernung aufstellen
  • bei geringfügigen Schäden das Kfz umgehend aus der Gefahrenzone entfernen
  • bei größeren Schäden keine Unfallspuren beseitigen und abwarten, bis der Unfall aufgenommen wurde

 

2. Versorgung der Verletzten und Rettungskräfte informieren

  • 117, 118 oder 144 wählen (kostenlos über Notrufsäule, Telefonzelle, Handy)

 

3. Dokumentation Unfallort und Fahrzeuge

  • Ausweispapiere des Unfallgegners zeigen lassen
  • wichtige Daten notieren z. B. Kennzeichen, Anschrift Fahrzeughalter, Versicherer, Vertragsnummer
  • genauen Ort und die Zeit des Unfalls festhalten
  • Fotos vom Unfall und den beteiligten Fahrzeugen machen
  • Namen und Anschriften von möglichen Unfallzeugen notieren
  • Unfallbericht aufsetzen und von allen Beteiligten unterschreiben lassen

 

4. Welche Infor­ma­tionen sind unbe­dingt mit anderen Betei­ligten auszu­tau­schen?

  • Kennzeichen des Unfallgegners
  • Anschrift des Fahrzeughalters (Wichtig: Wenn der Fahrer nicht der Fahrzeughalter ist, auch die Angaben des Fahrers notieren!)
  • Art der Unfallbeteiligung
  • Versicherer des Unfallverursachers
  • Vertragsnummer
  • Genauen Ort und Zeitpunkt des Unfalls
  • Namen und Anschriften von möglichen Zeugen

 

Autounfall bei der Versicherung melden

Sobald der Unfallbericht ordnungsgemäß ausgefüllt ist, kannst du die Unfallstelle unbesorgt verlassen. Damit die Haftpflichtversicherung für den Schaden aufkommt, muss der Unfall anschließend bei der Versicherung gemeldet werden. In der Regel behält der Verursacher des Unfalls den originalen Unfallbericht und meldet den Unfall an seine Versicherung. Bei Eigenverschulden bist du also dafür zuständig, den Unfall an deine Versicherung zu melden. Wenn nicht eindeutig ersichtlich ist, ob du den Autounfall selbst verschuldet hast, solltest du sicherheitshalber trotzdem eine Unfallmeldung mit dem Vermerk: „Vorsichtsmeldung“ machen.

Wie lange habe ich Zeit einen Autounfall zu melden?

Grundsätzlich bist du dazu verpflichtet, den Unfall unverzüglich zu melden. Unverzüglich bedeutet, dass du den Unfall idealerweise innerhalb der nächsten 24 Stunden und spätestens bis zu eine Woche nach dem Unfall melden solltest.

Schaden begutachten lassen

Wenn du keine Schuld am Unfall trägst (sogenanntes Fremdverschulden), solltest du den Schaden rasch begutachten lassen. Dazu kannst du in eine Werkstatt deiner Wahl fahren und dort die Reparaturkosten feststellen lassen. Wenn du dir deinen Schaden lieber auszahlen lassen möchtest, empfiehlt es sich, den Schaden direkt in der Begutachtungsstelle des Versicherungsträgers des Unfallverursachers begutachten zu lassen, denn dann ist das Geld in der Regel schneller auf deinem Konto.

Totalschaden und wirtschaftlicher Totalschaden

Die Begutachtungsstelle schickt dir innerhalb von maximal zwei Wochen ein Gutachten über das Ausmaß des Schadens und die Schadenssumme. Wenn dein Auto schon etwas älter ist, kann es passieren, dass trotz lediglich leichter Beschädigungen ein wirtschaftlicher Totalschaden festgestellt wird. Von einem wirtschaftlichen Totalschaden wird gesprochen, wenn die Reparaturkosten für den Schaden den Gesamtwert des Wagens überschreiten. In diesem Fall wird dir die Differenz zwischen dem Gesamtwert des unbeschädigten Autos und dem Restwert des beschädigten Autos ausbezahlt.

Bei einem richtigen Totalschaden lässt sich der Wagen nicht mehr reparieren. In diesem Fall erhältst du so viel Geld, wie für die Wiederbeschaffung eines gleichwertigen Fahrzeugs notwendig wäre.

Autounfall mit drei Beteiligten

Gelegentlich kommt es vor, dass mehr als zwei Fahrzeuge an einem Unfall beteiligt sind. Beispielsweise wenn zwei Fahrzeuge miteinander kollidieren und dabei ein parkendes Auto in den Unfall verwickeln. Falls dein Fahrzeug ohne deine Anwesenheit in einen Autounfall verwickelt war, wirst du normalerweise von der Polizei über den Unfall informiert. Sobald alle Daten zum Unfall vorliegen und dir die Schadensnummer bekannt ist, kannst du unter Bekanntgabe dieser Schadensnummer den Schaden in einer Werkstatt oder KFZ-Begutachtungsstelle inspizieren lassen.

Wann soll man die Polizei anfordern?

Wenn sich keiner der Verkehrsteilnehmer verletzt hat, ist es nicht zwingend notwendig, die Polizei anzufordern. Wenn du die Polizei trotzdem rufst, musst du eine sogenannte Blaulichtsteuer entrichten. Diese Steuer entfällt, wenn Personenschaden vorliegt. Wenn ein hoher Sachschaden zu erwarten ist und sich die Schuldfrage nicht so leicht klären lässt, kann es sich aber trotzdem lohnen, die Polizei zu rufen.

Autounfall: Ungeklärte Schuldfrage

Bei strittigen Unfällen kann es vorkommen, dass sich die Versicherung der Gegenpartei weigert, deinen Schaden zu bezahlen. In solchen Fällen kann es sich für dich lohnen, einen Rechtsanwalt zu kontaktieren und um dein Recht zu kämpfen. Allerdings nur, wenn du wirklich davon überzeugt bist, dass du keine Schuld am Unfall trägst.

 

Die meisten Versicherungen bieten für die Schadenmeldung eine Online-Lösung an. Nachfolgend sind diese inklusive der Schaden-Hotlines der einzelnen Versicherungen aufgeführt:

 

  • Allianz Suisse : 0800 22 33 44
  • Axa : 0800 809 809
  • Baloise direct: 0800 24 800 800
  • Dextra : 058 521 11 11
  • Elvia (kein Online-Formular) : 0800 666 222
  • Generali : 0800 82 84 86
  • Helvetia : 058 280 30 00
  • Die Mobiliar: 0800 16 16 16 1
  • direct : 0800 848 488
  • Vaudoise : 0800 811 911
  • Zurich : 0800 80 80 80

 

Gut zu wissen: Läuft zu allem Unglück die Schadensabwicklung schief? Dann dürfen Sie im Schadensfall die Versicherung kündigen und eine neue abschliessen.

Deine Privatsphäre ist uns wichtig! Deshalb verwenden auf unserer Website Cookies und ähnliche Technologien. Sie sammeln Informationen zu Deiner Nutzung von SwissCar365 und präsentieren Dir auf dieser Basis die passenden Inserate für Deine Suche.
Mehr findest Du auf unserem Cookie Dashboard.